Logo
willkommen

Die Ausbildung

 

Du hast einen Ausbildungsplatz? Und nun? Wie läuft so eine Ausbildung eigentlich ab?

 

Unterschreiben des Ausbildungsvertrages

Zuerst unterschreibst du bei deinem Ausbildungsbetrieb deinen Ausbildungsvertrag.

 

Duale Ausbildung (zwei bis dreieinhalb Jahre)

An ein bis zwei Tagen die Woche hast du Unterricht in der Berufsschule oder Blockunterricht für mehrere Wochen. Den Rest der Zeit bist du im Betrieb und lernst alles in der Praxis.

 

Verkürzung der Ausbildung

Wenn du besonders gut bist, kannst du in deinem Ausbildungsbetrieb nach einer Verkürzung der Ausbildung fragen. So kannst du deine Ausbildung noch früher abschließen. Ist dein Ausbilder einverstanden könnt ihr eine Verkürzung gemeinsam beantragen.

 

Zwischenprüfung

Bleib in der Berufsschule von Anfang an am Ball. Die Zwischenprüfung lässt nicht lange auf sich warten. Sie findet etwa nach der Hälfte der Ausbildungszeit statt und wird von der zuständigen Kammer, z.B. der IHK, durchgeführt. Das Ergebnis der Zwischenprüfung wird nicht für die Abschlussprüfung gezählt.

 

Abschlussprüfung

Am Ende deiner Ausbildung machst du deine Abschlussprüfung. Sie wird auch von der IHK durchgeführt. Und dann hast du es geschafft!

 

Wann ist chillen am schönsten? Wenn was geschafft ist!

ihk-lehrstellenbörse

Like uns auf