Mach uns zu deinem Heimathafen.

Docke an einen attraktiven Wirtschaftsstandort mit unbegrenzten Möglichkeiten an.

Macher und Märkte
* ein Podcast der IHK Potsdam

Neue Wege

Die IHK Potsdam engagiert sich im Projekt „Perspektivwechsel“: Die Initiative ermöglicht es Wissenschaftlern und Unternehmern, für einen Tag den Arbeitsplatz zu tauschen. So können sie ihr Wissen erweitern – und finden im besten Fall Kooperationspartner.

Eigentlich würden sich Oswald Blumenstein und Jürgen Frenzel nicht über den Weg laufen. Der eine ist Professor am Institut für Erd- und Umweltwissenschaften der Universität Potsdam, der andere Geschäftsführer der Agrar GbR Wittbrietzen Frenzel-Schmidt. Zwar beschäftigen sich Blumenstein und Frenzel beide mit dem Thema Bodenfruchtbarkeit – doch wirklich viele Überschneidungen hatte ihre tägliche Arbeit nicht. Bis zum Tag des „Perspektivwechsels“: Frenzel nahm seinen Tauschpartner von der Uni Potsdam direkt mit auf den Acker, um dem Professor einen Einblick in die Arbeit des Agrarunternehmens zu geben. Im Gegenzug hielt Frenzel einen Gastvortrag über „Karnickelsand und Niedermoor in der heimischen Landwirtschaft“ an der Universität.

10

Jahre gibt es das Projekt „Perspektivwechsel“ der brandenburgischen Industrie- und Handwerkskammer in Kooperation mit dem Wissenschaftsministerium bereits. Mehr als 90 Tauschpartner haben daran inzwischen teilgenommen.

Seit Beginn des Projekts im Jahr 2007 haben bereits mehr als 90 Firmenchefs und Wissenschaftler die Perspektiven gewechselt. Die IHKs der Region wollen so gemeinsam mit dem brandenburgischen Wissenschaftsministerium die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen fördern. Im besten Fall kommt es zur langfristigen Partnerschaft. „Dort, wo Wirtschaft und Wissenschaft zusammenkommen, entstehen Innovationen“, sagt Marco Albrecht, Referent für Technologie und Innovation der IHK Potsdam. „Und die sind der Schlüssel für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens.“

„Dort, wo Wirtschaft und Wissenschaft zusammenkommen, entstehen Innovationen.“