Logo
willkommen

Spezialtiefbauer/-in  

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

 

Tätigkeiten:

  • selbstständiges Durchführen der Arbeiten auf der Grundlage von technischen Unterlagen und von Arbeitsaufträgen allein und in Kooperation mit anderen
  • Planen und Koordinieren der Arbeit und Abstimmen mit den am Bau Beteiligten 
  • Einrichten von Baustellen und Ergreifen von Maßnahmen zur Sicherstellung des Arbeitsablaufes, zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie zum Umweltschutz auf der Baustelle
  • Prüfen der Arbeiten auf fehlerfreie Ausführung
  • Dokumentieren der Arbeiten     

 

Fähigkeiten/Talente:   

  • handwerkliches Geschick (z.B. beim Instandhalten von Geräten und Maschinen für den Spezialtiefbau)
  • Auge-Hand-Koordination (z.B. beim Schweißen von Stahlgefechten)
  • Sorgfalt und Umsicht (z.B. beim genauen Prüfen von Bodenproben bzw. beim Ausheben von Baugruben)
  • Werken/Technik (z.B. für die Arbeit mit verschiedenen Werkzeugen und Maschinen; technisches Zeichnen)
  • Mathematik (z.B. für das Berechnen des Baustoffbedarfs)
  • Physik (z.B. für das Verständnis der Wirkung von Kräften und Hebelarten)
  • Chemie (z.B. für das Herstellen von Materialmischungen)
  •    

Zugangsvoraussetzungen:

  • überwiegend mittlerer Schulabschluss

 

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Spezialisierung: Bohrgeräteführer, Bohrmaschinist, Pfahlrammer
  • Werkpolier/-in
  • Polier/-in
  • Geprüfte/-r Polier/-in - Fachrichtung Tiefbau
  • Technische/-r Fachwirt/-in - Fachrichtung Bautechnik
  • Technische/-r Betriebswirt/-in
  • Techniker/-in - Fachrichtung Bautechnik
  • Studium: Bauingenieurwesen, Tiefbau
  • etc.

 

Branchen:

  • Baubranche
  • Tiefbau-, Spezialtiefbau- und Wasserbauunternehmen 

 

Ausbildungsplätze in Brandenburg

 

Hier findest du alle Berufe im Überblick

ihk-lehrstellenbörse

Like uns auf