Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer/-in 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre 


Tätigkeiten

  • Arbeiten im Neubau, in der Modernisierung, Instandhaltung und in der Sanierung auf verschiedenen Baustellen
  • Arbeiten in der Haus- und Betriebstechnik und im Industriebau  
  • Herstellen von Dämmungen auch zum Brandschutz an Decken, Wänden und Produktionsanlagen (z.B. Dampferzeuger, Kühl- und Klimaräumen und Rohrleitungen) 


Fähigkeiten/Talente

  • gute körperliche Konstruktionen (z.B. beim Heben und Tragen von Dämm- und Dichtungsmaterial)
  • Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination (z.B. beim Zuschneiden von Dämmstoffen oder Einbauen von Ummantelungen)
  • Umsicht (z.B. bei der Arbeit auf Leitern und Gerüsten sowie mit mineral- oder glashaltigen Dämmstoffen)
  • Teamfähigkeiten (z.B. beim Ummanteln von Dämmungen mit Blechen)
  • Werken/Technik (z.B. für die Arbeit mit unterschiedlichen Werkzeugen und Geräten; technisches Zeichnen)
  • Mathematik (z.B. für das Berechnen von Materialkosten und -bedarf)
  • Physik (z.B. im Bereich der Wärmelehre)

   
Zugangsvoraussetzungen

  • überwiegend Hauptschulabschluss


Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Vorarbeiter/-in
  • Ausbilder/-in
  • Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierermeister/-in
  • Bautechniker/-in - Bauerneuerungen/Bausanierung
  • Pilier/-in - Ausbau
  • Staatlich geprüfte/-r Techniker/-in - Fachrichtung Bautechnik
  • Studium: Bauingenieurwesen 


Branchen 

  • Isolierbaubetrieben, z.B. in Spezialbetrieben für Akustikbau und Schallschutz
  • Bauindustrie