Polsterer/-in

Ausbildungsdauer: 3 Jahre 


Tätigkeiten

  • Herstellen von Polstermöbeln oder Matratzen unter Anwendung verschiedener Polstertechniken
  • Auswählen und Verarbeiten von Textilien, Leder, Holz- und Holzwerkstoffen, Kunststoffen, Metallen und Hilfsstoffen nach Verwendungszweck und Wirtschaftlichkeit
  • Erstellen von technischen Unterlagen für den Fertigungsablauf
  • Einrichten, Bedienen und Instandhalten von Geräten, Maschinen und Anlagen 
  • Zuschneiden und Nähen von Bezügen


Fähigkeiten/Talente

  • Geschicklichkeit (z.B. Ziernähte anfertigen, Elemente zusammensetzen)
  • Auge-Hand-Koordination (z.B. Stoffe zuschneiden)
  • Sorgfalt und Konzentration (z.B. beim Fixieren von Schnittschablonen, beim Einzeichnen von Konturen)
  • handwerkliches Geschick (z.B. beim Arbeiten mit Handwerkzeugen und Maschinen)
  • Sinn für Ästhetik (z.B. beim Auswählen stilvoller Stoffe und passender Farben)
  • Werken/Technik (z.B. beim Herstellen von Holzverbindungen und Zuschneiden von Bezugsmaterialien; technisches Zeichnen)
  • Mathematik (beim Berechnen von Stoff- und Polstermengen)
  • textiles Gestalten (z.B. beim Anfertigen von Polsterbezügen und Spannteilen sowie beim Umgang mit Näh- und Steppmaschinen)


Zugangsvoraussetzungen

  • überwiegend Hauptschulabschluss


Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Ausbilder/-in 
  • Industriemeister/-in - Polstermöbel, Fahrzeugpolsterei
  • Techniker/-in - Raumgestaltung
  • Techniker/-in - Betriebswirtschaft
  • Technische/-r Fachwirt/-in für Polsterei
  • Meister/-in 
  • Betriebswirt/-in für Möbelhandel
  • Studium: Textil- und Bekleidungstechnik, Textildesign


Branchen

  • Bekleidungs-/Textilgewerbe