Änderungsschneider/-in

Ausbildungsdauer: 2 Jahre


Tätigkeiten

  • Ändern, Modernisieren und Reparieren von Kleidungsstücken oder Heimtextilien nach Kundenwunsch
  • Annehmen von Änderungsaufträgen und Beraten der Kunden über Änderungsmöglichkeiten und Kosten
  • Planen der Arbeitsschritte zur Änderung von Kleidungsstücken und Heimtextilien
  • Durchführen von Eingangskontrollen und Disponieren der Materialien
  • Ausführen von Bügelarbeiten
  • Ausführen von Näharbeitsgängen mit Maschine und Hand
  • Dokumentieren der Auftrags- und Änderungsdaten 
  • Berücksichtigen der Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei der Arbeit, den Umweltschutz sowie die Wirtschaftlichkeit 
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen


Fähigkeiten/Talente

  • Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination (z.B. beim Umgang mit feinen Nadeln und Fäden, beim Zuschneiden von Stoffen)
  • handwerkliches Geschick (z.B. bei der Wartung von Nähmaschinen)
  • Kreativität (z.B. beim Umarbeiten von Kleidungsstücken)
  • Sorgfalt und Beobachtungsgenauigkeit (z.B. beim Maßnehmen, beim Verbessern der Passform von Kleidungstücken)
  • Kundenorientierung (z.B. beim Eingehen auf Kundenwünsche)
  • Werken/Textiles Gestalten (z.B. beim Ausführen von Näharbeiten und Änderungen an Textilien)
  • Mathematik (z.B. beim Berechnen des Materialbedarfs)


Zugangsvoraussetzungen

  • überwiegend Hauptschulabschluss


Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Modenäher/-in oder Maßschneider/-in im dritten Ausbildungsjahr 


Branchen

  • Änderungsateliers
  • Konfektionsabteilungen von Mode- und Kaufhäusern
  • Textil- und Bekleidungsindustrie
  • Kreativwirtschaft 
  • Einzelhandel