Mach Karriere.

Finde die Ausbildung, die zu deinen Träumen und Talenten passt.

Mach es kreativ.
* Gestalte ein eigenes Kampagnenplakat.

Lehrer

Basiswissen für die Ausbildung

Sie als Lehrende sind mitunter die wichtigsten Begleiter/-innen der Auszubildenden vor und während ihrer Ausbildung. Nicht nur, dass Sie Ihren Schülerinnen und Schülern in der Ausbildung selbst die wichtigsten theoretischen Grundlagen der Branche aneignen, Sie tragen auch während des Heranführens an einen Schulabschluss einen wichtigen Teil zum Potenzial der Jugendlichen bei. Wichtigster Aspekt in der Grundbildung Ihrer Schützlinge ist die Fähigkeit, sich schriftlich und mündlich angemessen ausdrücken zu können. Außerdem sollten die Grundrechenarten problemlos beherrscht werden.

Soziale Fähigkeiten schaffen Perspektiven

Die Erwartungen an die Auszubildenden sind meistens klar festgelegt. Arbeiten im Team wird in der heutigen Zeit immer und immer wichtiger. Die Branchen spezialisieren sich weiter, Wissen wird spezifischer. Aus diesem Grund ist es unabdingbar, dass Ihre Schülerinnen und Schüler auch sozial interagieren können und keine Einzelkämpfer/-innen sind. 

Persönlichkeiten gefordert!

Die zukünftigen Auszubildenden sollten bereit dazu sein, Leistung in ihrem Job zu erbringen und diszipliniert auch temporärer körperlicher und geistiger Belastung nachgehen können. All das können Sie in Ihrem Unterricht jederzeit trainieren. Geben Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre Persönlichkeiten positiv weiterentwickeln zu können. Die heutige Wirtschaft sucht immer mehr nach Persönlichkeiten, die dem jeweiligen Unternehmen ein Profil geben. Lassen Sie in Ihrem Unterricht also genug Spielraum!

Der demografische Wandel als Einflussfaktor

Die Gesellschaft in Brandenburg wird immer älter. Neben der Entwicklung, die sich in ganz Deutschland abzeichnet, kennzeichnet auch die Abwanderung vieler junger Leute in angrenzende Bundesländer den demografischen Wandel im Land. Es kommt zu einem starken Rückgang an Schulabgängern und Ausbildungsbewerbern. Auf der anderen Seite erhöht das jedoch auch die Ausbildungschancen für motivierte und qualifizierte Jugendliche! Machen Sie dies deutlich! 

Branchen mit Zukunft –Zukunft mit Branchen

Bringen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler dazu, um die Ecke zu denken und einen Blick auf die für sie eher nicht normalen Ausbildungsberufe zu werfen. Warum sollte sich beispielsweise eine Frau nicht für eine Ausbildung im Metall- oder Elektrobereich bewerben? Auf der anderen Seite suchen Branchen wie das Gastgewerbe oder gestaltende Berufe Männernachwuchs! 

Maßnahmen in Ihrer Schule

Jährlich im April findet im gesamten Bundesgebiet – also auch in Brandenburg – der Girls‘ Day und Boys‘ Day sowie der Zukunftstag Brandenburg statt, an dem Jungen und Mädchen in geschlechteruntypische Berufe hereinschnuppern sollen. Außerdem gibt es das ganze Jahr über zahlreiche Messen in Brandenburg. Unterstützen Sie doch diese Aktionstage und versuchen Sie beispielsweise, an Ihrer Schule eine Projektwoche zum Thema Ausbildung anlässlich des Tages zu initiieren. Weitere Ideen finden Sie im Bereich Weiterführende Materialien.

Bewerbungstraining als ideale Vorbereitung

Der Weg bis zum Ausbildungsbeginn ist für Ihre Schülerinnen und Schüler lang und steinig. Durch gezieltes Bewerbungstraining können Sie auch ein paar Steine aus dem Weg räumen. Welche Aspekte wichtig für Bewerbungen, Lebensläufe etc. sind, haben wir Ihnen hier zusammengefasst:
Template Anschreiben
Checkliste Anschreiben
Template Lebenslauf
Checkliste Lebenslauf

Sie suchen Unterstützung für Ihren Unterricht? Bewerbungstrainings, Bewerbungsmappen-Check oder Unternehmensplanspiel – Fragen Sie direkt bei der IHK Potsdam nach. Wir unterstützen Sie gern.

Praktische Praxis

Praxisbezüge machen jedes Thema interessanter. Laden Sie Experten oder Expertinnen in Ihren Unterricht ein. Oder ist es Ihnen eventuell möglich, einen Elternabend interessanter gestalten, indem Sie eine/-n Bekannte/-n einladen, der über Ausbildungsvorbereitung referieren kann? Nutzen Sie Ihre Kontakte oder bestehende Plattformen: Forschungsbörse und SchulePlus. 

Beide sind hilfreich um Fachvorträge zu vermitteln, aber auch, um Ihren Schülerinnen und Schüler womöglich sogar den Weg zu Praktikumsplätzen zu ebnen.

Sie haben selbst Ideen und Vorschläge zu schulischen oder außerschulischen Angeboten, wissen aber nicht wie Sie sie umsetzen sollen? Dann wenden Sie sich an die Stiftung „Fachkräfte für Brandenburg“ der IHK Potsdam. Hier werden Sie von der Idee bis zur Umsetzung bestens beraten bzw. bekommen eine Übersicht über aktuelle Projektangebote von der Schüler-Ingenieur-Akademie bis hin zur Stadt-AG Informatik.

Hilfe zum Helfen

Um Ihren Unterricht ideal auf den Ausbildungs- und Bewerbungsprozess anpassen zu können, haben wir Ihnen eine Liste mit weiterführenden Materialien zusammengestellt. Nutzen Sie die Arbeitsmaterialien, um Ihren Schülerinnen und Schülern eine gute Vorbereitung zu gewährleisten, informieren Sie sich mithilfe der Linkliste über weitere Themen oder laden Sie sich Hintergrundmaterialien herunter.